Schweizer Kräuterschwein Spare Ribs mit Erdnussbutter

Mein Mann liebt Erdnuss in allen nur bedenklichen Variationen. Aus diesem Grund habe ich gedacht ich muss was Neues probieren und die Spare Ribs haben uns vor lauter Leckerheit vollkommen vom Hocker gehauen. Grund genug um euch mein Rezept zu verraten.

 

Für die leckeren Spare Ribs müsst ir wie folgt «postä»:

 

Postizettel (für 4 Personen):              Erhältlich bei:

 

- 6 Bögen Spare Ribs vom                        CaBuSh.ch

Schwiizer Chrütersoili

- 1 Glas Gonzi Honig                                CaBuSh.ch

- Oliven Öl Migros                                    (Carina isch äs Migichind)

- 1 Glas Erdnussbutter                             Migros

- Rohrzucker                                             Migros

- Muskatnuss                                             sollte Mann/ Frau zu Hause haben

- Salz & Pfeffer                                          sollte Mann/Frau zu Hause haben

- Scharf (Pulver/ Paste)                            By Nani

Rezept:

 

Die Spare Ribs aus der Verpackung auspacken und gut waschen mit kaltem Wasser. Danach gut trocken tupfen und die Silberhaut entfernen.

Jetzt nimmst du eine kleine Schüssel oder eine grosse Tasse für die Marinade.

 

Gib 4 grosse Esslöffel Erdnussbutter und 4 Esslöffel Honig in die Schüssel.

Würze nach Gefühl und Geschmack die Marinade mit dem Salz, Pfeffer, Zucker, dem Muskat und dem Scharf.

Jetzt verrühre das Ganze und verdünne die Masse mit Olivenöl. Gib einen guten Schuss Öl für den Geschmack dazu, aber Achtung; die Marinade darf nicht zu Dünnflüssig werden. Sie soll ja schliesslich an den Ribs haften. ;)

 

Nun nochmals gut umrühren und abschmecken. Wenn die Marinade passt, dann ab auf die Ribs damit. Ich empfehle euch für die Bestreichung einen Silikonpinsel zu benützen.

Und das ist jetzt eine wichtige Phase. Später wird man raus schmecken, ob ihr die Ribs mit «viel Liebe» zubereitet habt.

Die Marinade darf nicht einfach auf die Ribs gestrichen werden. Nein, die Bestreichung ist wie eine Massage mit viel Liebe. Massiere die Marinade in die Ribs ein. Glaube mir, diese Liebe wirst du nachher wieder schmecken. ;)

Wenn die die Ribs massiert wurden, stelle sie an einen Ort wo nicht gleich die Sonne direkt reinscheint und lasse sie ruhen. Jetzt machst du dich nämlich an den Grill/ Smoker.

Feure den Grill/ Smoker auf 110 Grad ein. Die Personen mit Holzgrill und Smoker bedenken bitte, Kohle für 6h einzufüllen. ;)

 

Wenn der Grill/ Smoker auf 110 Grad parat ist, heisst es: «ab auf den Grill» mit den Ribs.

Die ersten 3h ist beim BBQ die Räucher Zeit. D.h das Fleisch nimmt in den ersten 3h den Rauch am besten an.

Ich persönlich grilliere am liebsten mit unserem Monolith Grill, denn man bei CaBuSh in Tann kaufen kann. Zum Räuchern verwende ich die BBQ- Holzpellets von «Back to Smoke». Diese bekommst du in verschiedensten Geschmacksrichtungen bei CaBuSh in Tann.

Stell den Wecker oder die Küchenuhr für 3h und überprüfe immer wieder einmal die Temperatur bei grill/ Smoker.

 

Nach 3h nimmst du die Spare Ribs vom Grill und verpackst sie dicht (mach ruhig 2-3 Schichten) in Alufolie. Nun für nochmals 2h mit Alumantel auf den Grill. Wenn du nicht möchtest, dass das Fleisch vom Knochen fällt, dann verkürze die Aluzeit auf 1 1/2h – 1h. Der Grill läuft noch immer auf 110Grad.

 

Nach der Aluzeit, nimmst du die Ribs wieder vom Grill und packst sie wieder aus der Alufolie aus.

 

Fast geschafft! Ich weiss, ich weiss. Dies ist eine ganz schlimme Phase für eure Psyche. Der Duft in der Luft und die Spare Ribs vor sich… «äs Troimli». :)

Aber Nichts da, bleib stark! Es lohnt sich.

 

In der letzten Phase bepinselst du die Ribs nochmals mit Marinade, wenn du noch hast. Ansonsten mit Honig oder BBQ Sauce (Honey BBQ Sauce von HP (erhältlich bei CaBuSh.ch)). Und nochmals ab auf den Grill/Smoker damit für 1h.

 

Nach einer ¾ h – 1h sollten die Spare Ribs glasiert und gebräunt sein wie aus dem Bilderbuch.

Anrichten mit Sauce nach deinem Geschmack und ich wünsche: «Mohlzeit!»

 

Tina Carina – CaBuSh.ch